Kaninchenstall für draußen selber bauen
Bauanleitung

Kaninchenstall für draußen selber bauen
Do it yourself !

Einen Kaninchenstall für draußen selber bauen ist wirklich nicht so schwer, wie es man vielleicht anfangs vermutet. Etwas handwerkliches Geschick, passendes Werkzeug und ein entsprechender Arbeitsplatz sind erforderlich. Ein Bauplan darf natürlich dabei nicht fehlen. Entweder du erstellst selbst einen Entwurf oder aber du greifst auf bereits fertige Baupläne zurück. Die erforderlichen Materialien sind in jedem Baumarkt erhältlich. Ganz wichtig ist es dabei, den Stall individuell für dein Kaninchen und seine Bedürfnisse zu gestalten. Viele Unterkünfte für Kaninchen sind leider viel zu klein gestaltet und absolut nicht artgerecht. Sie bieten meist wenig Schutz vor Feinden, zu wenig Platz und sind schlecht isoliert. Wenn du einen Kaninchenstall für draußen selber bauen willst musst du einige Dinge beachten, was genau erfahrst du im folgendem Text.

Merkmale für einen Kaninchenstall für die Außenhaltung

  • Stall aus Holz und Draht
  • mehrere Schlaf- und Ruheplätze
  • entsprechende Isolierung
  • Dach aus Dachpappe
  • wetterfest und windgeschützt
  • Behausung regengeschützt
  • Kaninchen sollte sich ausstrecken können

 

Kaninchenstall für draußen selber bauen, aber wie?

Einen Kaninchenstall für draußen selber zu entwerfen und zu bauen hat natürlich den Vorteil, dass du die Größe und das Aussehen selber bestimmen kannst. Du kannst dich hier also austoben und deiner Kreativität freien Lauf lassen, um eine einzigartige Kaninchenvilla zu erschaffen. Wie schon am Anfang erwähnt ist die Voraussetzung natürlich ein gewisses handwerkliches Geschick und ein geeigneter Arbeitsplatz. Du solltest im Vorfeld auch darüber im Klaren sein, dass es zeitaufwendig ist und wahrscheinlich mehr Geld kostet als einen bereits fertigen Stall zu kaufen. Also falls du Zeit und Geld sparen willst, greif lieber zu einem fertigen Stall z.b einer von diesen. Des weiteren können wir dir dieses Buch empfehlen, falls du Hilfe bei der Planung und Durchführung brauchst.

Kaninchenstall selber bauen
Ein Kaninchen braucht Platz !

Was wir jetzt als erstes brauchen ist ein Bauplan oder eine Skizze, die du anfertigen solltest. Aus dieser angefertigten Skizze, berechnen wir dann die benötigten Materialien für den Bau. Du kannst auch dir auch bereits vorgefertigte Skizze im Internet kaufen, falls du dir das selber nicht zutrauen solltest.

Stallgröße

Bei der Berechnung der Stallgröße, geht man von einem mittelgroßen Kaninchen aus, das heißt der reine Stall muss mindestens 2m²(1 x 2m) betragen. Achte darauf, dass die Fläche auf einer Ebene liegt. Entscheidest du dich einen Stall mit mehreren Etagen zu bauen, so zählt man nur die Fläche von einer Etage. Da Kaninchen niemals alleine gehalten werden sollen, plane bitte immer mit mindestens zwei Kaninchen. Ein Kaninchen alleine zu halten grenzt an Tierquälerei, mehr dazu findest du in diesem Artikel. Deine Tiere wollen auch mal rumhoppeln oder rumhüpfen, weshalb du die Möglichkeit eines Freilaufgeheges in Betracht ziehen solltest.

 

Benötigte Materialien

Wenn du einen Kaninchenstall für draußen selber bauen willst, eignet sich das Grundmaterial Holz wohl am Besten. Die Anzahl der benötigten Materialien entnehmen wir unser bereits angefertigten Skizze.

  • Volierendraht oder Sechseck-Geflecht-Draht( Volierendraht ist dabei deutlich robuster)
  • Hartholzplatten
  • Metallwinkel
  • Türscharniere
  • Schloss oder andere Verriegelungsmöglichkeiten
  • Je nach Art Leim und Schrauben, Nägel und Tackerklemmen

Tipp: Holz sollte unbedingt versiegelt werden, damit es Schutz vor Witterung und Urin bietet. Dabei auf ungiftige Lasuren zurückgreifen, da Kaninchen gern mal dran nagen. Leinöl Lasuren eignen sich dafür prima und sind günstig. Der Innenbereich sollte unbehandelt bleiben, im Gegensatz zum Außenbereich. Diesen solltest du lackieren so hält er länger.

Werkzeuge

  • Säge( Stich oder Kreissäge)
  • Spannknechte
  • Schleifpapier
  • Hammer und Bohrmaschine
Kaninchenstall für draußen selber bauen
Kaninchenstall für draußen selber bauen – Los gehts !

 

 

 

 

 

 

 

Beispiel für einen Kaninchenstall für draußen
Kaninchenstall selber bauen

Für einen 200cm x 150cm Stall werden folgende Materialien benötigt:

  • 1 Holzbodenplatte 200cm x 140cm, 2cm stark
  • 1 Seitenwande mit der Breite der Bodenplatte + 2cm (142cm), 50cm hoch und 2cm stark
  • 1 Rückwand mit gleicher Länge wie Bodenplatte (200cm, 50cm hoch und 2cm dick)
  • 5 Leisten 42 x 4 x 2cm
  • 2 Leisten 200 x 4 x 2cm
  • 2 Leisten 136 x 4 x 2cm
  • Holzschrauben
  • Tacker
  • Volierendraht
  • Tacker
  • Teichfolie

Tipp: verzinkte Drahtgeflechte verwenden, keine Kunsstoffgitter !

Um den perfekten Kaninchenstall für draußen selber bauen zu können, musst du dich nur an folgende Schritt für Schritt Anleitung halten. Der Bau an sich ist nicht so kompliziert.

Schritt für Schritt Bauanleitung

  • Überziehe die zuvor zugeschnittene Bodenplatte mit Teichfolie, dadurch lässt sich der Stall besser reinigen
  • Die Folie auf die Platte legen und Überstände umlegen und festtackern
  • Verschraube die Rückwand an der Bodenplatte und danach die Seitenwand
  • Die andere Seitenwand wird durch einen Rahmen gebildet, diesen verkleidest du mit Draht
  • Die beiden 136cm langen Leisten mit den zwei 42cm langen Leisten verbinden
  • Für die Vorderseite verbindest du nun die beiden 200cm langen Leisten mit den drei 42cm langen Leisten, jeweils eine Leiste außen und eine in der Mitte
  • Nun die Rahmen mit dem Drahtgeflecht verkleiden z.b mit dem Tacker
  • Die nun fertiggestellten Teile mit der Bodenplatten verbinden durch Schrauben
  • Fehlt nur noch ein Dach, dafür baust du aus den Leisten zwei Dreiecke die auf die langen Seiten montiert werden. Verbinde diese durch kürzere Leisten jeweils unten und an der Spitze
  • Darauf legst du nun die passende Dachpappe – Fertig!

Ich habe es dir ja gesagt, deinen eigenen Kaninchenstall für draußen selber bauen ist nicht so schwer. Doch nachdem du nun den Kaninchenstall für draußen selber bauen konntest, musst du dir noch Gedanken über den Stellplatz machen.

Merkmale für den richtigen Standort

  • Keine direkte Sonneneinstrahlung
  • Schutz vor Fressfeinden sollte gegeben sein
  • Vor Witterung größtenteils geschützt
  • richtige Isolierung durch z.b Styropor

Bereits am Anfang des Artikels habe ich gesagt, dass einen Kaninchenstall für draußen selber bauen relativ einfach ist, dabei hab ich auch gesagt wie wichtig es ist für Kaninchen genügend Auslauf zu haben. Deshalb solltest du dir nach dem erfolgreichen Bau Gedanken über ein Freilaufgehege machen. Kaninchen lieben solche Freilaufgehege, trotzdem gibts wieder einiges zu beachten.

Achte darauf den Gehegedraht mindestens 30cm in den Boden einzugraben, da sonst Ausbruchsgefahr besteht ! Zusätzlich kannst du noch ein Drahtgitter unterhalb befestigen, um auf Nummer Sicher zu gehen. Das Außengehege muss ebenso für Fressfeinde uneindringbar sein, achte deshalb auf einen guten Draht. Netze sind gänzlich ungeeignet !

 

Du möchtest keinen Kaninchenstall selber bauen?

Wenn du dir nicht die Mühe machen willst und einen Kaninchenstall für draußen selber bauen willst, kannst du dich natürlich im Internet umsehen. Dort gibt es meist schon relativ günstige und hochwertige Ställe für deinen Nager. Der Aufbau geht meist leicht von der Hand und ist schnell erledigt. Deshalb ist dies eine ernstzunehmende Alternative, wenn du einfach nicht die Zeit aufbringen kannst um einen Kaninchenstall für draußen selber bauen zu können.

 

Youtube Video zum Thema Kaninchenstall für draußen selber bauen

Sehr anschauliche Erklärung, wie mit Hilfe eines 3D Programms ein Entwurf für einen Kaninchenstall entsteht. Das Video kann dir beim Entwurf und Design für dein Kaninchenstall für draußen helfen. Natürlich kannst du deinen Entwurf aber auch mit einer selbstgezeichneten Skizze machen. Wichtig ist nur, dass du eine grobe Vorstellung hast wie du deinen Kaninchenstall für draußen  selber bauen willst.